Home Butzweiler Gespräche

Butzweiler Gespräche

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge alle bisher veröffentlichten News zu den Butzweilern Gesprächen.

24. Butzweiler Gespräche: 170 neue Wohnungen am historischen Flughafen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Montag, den 17. Oktober 2011 um 23:00 Uhr

butzweiler24_03

(von links) Helmut Raßfeld, Thomas Licher und Alexander Jacobi in der festlichen Empfangshalle des historischen Flughafens Butzweilerhof

In der festlichen Empfangshalle des fast 100 Jahre alten 1.Kölner Flughafens Butzweilerhof fanden am 12.Oktober 2011 die 24. Butzweiler Gespräche statt.
Eingeladen hatte als Eigentümerin des Flughafenareals die SKI Standort Köln-Immobilien sowie als Bauherr von rund 170 neuen Wohnungen dort die Firma Bauwens Development.

SKI-Geschäftsführer Helmut Raßfeld zeigte zunächst den rund 60 anwesenden Repräsentanten von Firmen Am Butzweilerhof die Chancen für den Butzweilerhof auf, die sich über das NRW-Programm „regionale 2010" ergeben. So könnten bis zu 18 Millionen Euro von Landesseite zur Revitalisierung des Baudenkmals und seines ehemaligen Rollfeldes kommen, weil die Gebäude zum „Kulturerbe der Region" ernannt wurden. „Neues Leben wird an den Butzweilerhof dann einziehen, wenn das Flug-Restaurant aus den 20er Jahren wieder öffnet, in den Gebäuden Musik- und Kulturevents sowie Ausstellungen stattfinden und um den Flughafen Einkaufs- und Flaniermöglichkeiten geschaffen sind", zeigte sich Raßfeld zuversichtlich.

Alexander Jacobi, Geschäftsführer der Bauwens Development, erläuterte anschließend gemeinsam mit dem Architekt Peter Esser die Planung zum Bau von rund 170 Wohnungen am ehemaligen Rollfeld. Jacobi berichtete, dass die ersten Wohnungen bereits im Bau seien und einen wichtigen Baustein für das neue Stadtquartier darstellen, das sich rund um die historischen Flughafengebäude entwickelt. „Wie schon die 99 Einfamilienhäuser auf der Portalseite sollen auch die neuen Geschoßbauten die markante Architektur des Flughafengebäudes aufnehmen", versprach Esser.

Thomas Licher begrüßte als Sprecher der Unternehmerschaft Am Butzweilerhof die Pläne und die Aussicht auf „neues Leben am Butz". Mit einem rheinischen Buffet auf Einladung der beiden Gastgeber klangen auch diese Butzweiler Gespräche anschließend aus.
 

23.Butzweiler Gespräche am 26.Mai 2011

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Freitag, den 27. Mai 2011 um 15:23 Uhr

Idyllisch an einem kleinen Weiher mit Springbrunnen gelegen, hat Am Butzweilerhof das Restaurant „Anthony´s Bistro" eröffnet. Dies kleine Refugium bildet damit den Mittelpunkt des in neuem Glanz stehenden Gewerbeparks an der Mathias-Brüggen-Straße. Die DIC Deutsche Immobilien Chancen als Eigentümerin des Gewerbeparks lud daher zusammen mit Restaurantinhaber Marcel Anthony die Unternehmerschaft Am Butzweilerhof zum Kennenlernen ein und übernahm hierzu die Ausrichtung der 23. Butzweiler Gespräche.

DIC-Niederlassungsleiterin Andrea Neuhaus konnte den vielen erschienenen Firmeninhabern und Geschäftsführern zunächst hochinteressante Räumlichkeiten des 25.000 Quadratmeter großen Parks vorstellen. Im Anschluss berichteten Frauke Greven und Reiner Gottschlich über die Prämierung des Areals Am Butzweilerhof als erstes familienfreundliches Kölner Gewerbegebiet. Dies Projekt war von beiden im Auftrag der Stadt Köln in den vergangenen zwei Jahren betreut worden. Im Mai 2011 erhielt das Projekt im Rahmen eines Festakts im Rathaus der Stadt Köln seine Auszeichnung durch das NRW-Familienministerium und die Kölner Wirtschaftsdezernentin Ute Berg. Informationen hierzu unter http://www.stadt-koeln.de/7/arbeitsmarktfoerderung/04979/

Marcel Anthony und die DIC luden zum Ausklang der Butzweiler Gespräche dann in das neueröffnete „Anthony´s Bistro" ein, wo nicht zuletzt dank des exzellenten Essens bis in die Nacht hinein getafelt wurde und die Unternehmer weitere neue Kooperationsmöglichkeiten Am Butzweilerhof ausgiebig besprechen konnten.

   

22. Butzweiler Gespräche bei Porsche Kremer/Ebi Racing

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 13. März 2011 um 13:34 Uhr

Eberhard Baunch (li.) und Thomas Licher vom Forum Am Butzweilerhof
Eberhard Baunch (li.) und Thomas Licher vom Forum Am Butzweilerhof
Anlässlich des neuen Firmensitzes der Porsche Kremer- Ebi Racing GmbH & Co. KG Am Butzweilerhof in der von-Hünefeld-Straße übernahm Inhaber Eberhard Baunach am 23.2.2011 die Ausrichtung der 22. Butzweiler Gespräche.

Sein Versprechen, einen NRW-weit einmaligen Leistungsprüfstand für bis zu 1000 PS-Motoren live zu demonstrieren, verfehlte dabei die Wirkung nicht: Fast 100 Nachbar-Unternehmer folgten seiner Einladung.

„Ein absolut schöner Unternehmerkreis, so etwas gibt es kaum an einem zweiten Standort", strahlte Baunach bei der Gästebegrüßung. Und auch die Gäste waren beeindruckt. Nicht nur von bis zu 850 PS-starken Boliden aus der jahrzehntelangen Tradition des Porsche Kremer-Rennstalls, wie etwa dem legendären „Jägermeister"(s.Foto). Ebenso von einer perfekten Unternehmensdarstellung samt anschließendem Catering.

Eberhard Baunach entwickelte aus einem zunächst privaten Engagement für den historischen Rennsport heraus sein Unternehmen durch Übernahme des traditionsreichen Kölner Rennstalls Porsche Kremer. Längst zählt sein Meisterbetrieb zu einer der renommiertesten Adressen im In- und Ausland für den Aufbau und die Betreuung klassischer (Renn-)Fahrzeuge.
   

21. Butzweiler Gespräche bei QSC AG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 16. Februar 2011 um 15:35 Uhr

Ihr zehnjähriges Börsendebüt nahm die QSC AG zum Anlass, um durch Ausrichtung der 21. Butzweiler Gespräche den Nachbar-Unternehmen Am Butzweilerhof Einblick in ihre aktuelle Geschäftstätigkeit zu geben. 

Weiterlesen: 21. Butzweiler Gespräche bei QSC AG

   

20. Butzweiler Gespräche

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 16. Februar 2011 um 15:35 Uhr

Um die Herausforderungen des demographischen Wandels zu meistern, ist jede vermehrte Qualifizierungschance für Jugendliche hochwillkommen. Was das Jugendwerk Köln (JWK) auf diesem Gebiet leistet, stand im Mittelpunkt der 20. Butzweiler Gespräche.

Weiterlesen: 20. Butzweiler Gespräche

   

Seite 5 von 9