Home News

News - Aktuelles Am Butzweilerhof

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge alle bisher veröffentlichten News.

Offizeller Senderstart für n-tv in Köln

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dienstag, den 19. Oktober 2004 um 00:00 Uhr

Mit Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Medien hat Deutschlands führender Nachrichtensender sein neues digitales Sendezentrum in Köln eingeweiht. Symbolisch gab der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Peer Steinbrück den offiziellen Startschuss für Deutschlands modernste Sendetechnik. n-tv Geschäftsführer Johannes Züll (Foto): 'Mit der Einführung der neuen Technik ist uns in sehr kurzer Zeit ein echter technischer Quantensprung gelungen.' Der Umzug von Berlin ins Areal Butzweiler-Ossendorf ist mit dem Sendestart abgeschlossen. n-tv hatte mit dem Ortswechsel seinen Sendeablauf durchgängig digitalisiert. Für den offiziellen Sendestart wurde das virtuelle Studio-Design optimiert. Im Laufe der nächsten Wochen wird ferner das Laufband komplett überarbeitet werden. Ebenfalls überarbeitet wurde der Online-Auftritt n-tv.de.
 

Deutscher Comedy Preis 2004

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 17. Oktober 2004 um 00:00 Uhr

Der 4. Deutsche Comedy Preis im Coloneum hat RTL Traumquoten beschert. Aber auch die RTL-eigenen Formate scheinen 'traumhaft' zu sein. Immerhin bekamen die Sendungen des Kölner TV-Senders vier Preise, unter anderem den Sonderpreis für '7 Tage - 7 Köpfe'. Auch für Michael Bully Herbig gab es mehrfachen Grund zur Freude. Er gewann nicht nur den Preis als 'Bester Comedian', sein Film '(T) raumschiff Surprise ? Periode 1' wurde außerdem als 'Beste Kino Komödie' ausgezeichnet. Michael Mittermeier (Foto) wurde für sein Bühnenprogramm 'Paranoid' mit dem Preis für die 'Beste Live Comedy' bedacht und kommentierte dies mit den Worten: 'Ich freue mich wie Sau.' Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Ehrenpreises an den Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger, der mit minutenlangen Standing Ovations gefeiert wurde.
   

Neuer TV-Sender ab Dezember

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dienstag, den 12. Oktober 2004 um 00:00 Uhr

Der nächste Fernsehsender kommt ins Areal Butzweiler-Ossendorf: Ab dem 1. Dezember wird Traumpartner TV live aus den CBC-Studios die Zuschauer zum Flirten und Chatten animieren. Hauptmoderatorin wird Juliane Ziegler (Foto), die als Siegerin der RTL-Show 'Der Bachelor' bekannt wurde. Zwischen 6 und 22 Uhr präsentiert der Sender in einem dreigeteilten Bildschirm SMS-Nachrichten der Zuschauer, die Moderatorin und Profile von Singles. Der 'Dating-Sender' ist eine Tochter der RTL NewMedia, die ebenfalls im Areal sitzt. 'Traumpartner TV ist die konsequente Weiterentwicklung des äußerst erfolgreichen Teletext-Chats. Somit erleben die Zuschauer ab Dezember erstmals echtes interaktives Fernsehen, bei dem das Mobiltelefon als Rückkanal dient', erklärt Constantin Lange, Vorsitzender der Geschäftsführung der Traumpartner TV GmbH und Geschäftsführer der RTL NewMedia GmbH. Der begleitende Webauftritt ist unter www.traumpartner.tv zu finden und startet bereits Anfang November. Dort können sich Kandidaten mit Profil und Foto registrieren. Diese Profile werden dann im Fernsehen ausgestrahlt. Traumpartner TV wird über Astra Digital zu empfangen sein.
   

Deutscher Fernsehpreis 2004

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 10. Oktober 2004 um 00:00 Uhr

Bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreis konnte die ARD acht und das ZDF fünf Preise mit nach Hause nehmen. Vorjahressieger RTL kann mit vier gewonnenen Fernsehpreisen den dritten Platz für sich verbuchen. Obwohl einige Produktionen mehrfach nominiert waren, gab es am Samstag keinen klaren Sieger. So wurde 'Stauffenberg', der mit den meisten Nominierungen ins Rennen ging, lediglich mit einem Preis bedacht ? allerdings mit dem als bester Fernsehfilm. Der Preis für die beste Regie ging an den ebenfalls mehrfach nominierten Film 'Kalter Frühling'. Besondere Beachtung wurde den bis zur Verleihung geheim gehaltenen und auf 15.000 Euro dotierten Förderpreisen geschenkt. Diese gingen an die erst dreizehnjährige Schauspielerin Henriette Confurius und den Regisseur und Drehbuchautor Stefan Suchalla für seine Dokumentation 'Maison de France'. Die Gala im Coloneum wurde in diesem Jahr von Thomas Gottschalk (Foto) moderiert und im ZDF ausgestrahlt.
   

Tchibo Kunde bei QSC

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 06. Oktober 2004 um 00:00 Uhr

Seit dem 1. Oktober betreibt die in Ossendorf ansässige QSC AG das Unternehmensnetz für die zentralen Standorte der Tchibo GmbH in Deutschland. Nun wurde sie von Tchibo beauftragt, auch die bereits bestehenden Telekommunikations- und LAN-Infrastrukturen des Unternehmens zu betreiben. Die QSC AG bietet Tchibo somit einen Komplett-Service. 'Dieser Auftrag von Tchibo ist ein großer Erfolg für QSC', äußerte sich Bernd Puschendorf, Vorstand für Vertrieb und Marketing der QSC AG. Die Erstlaufzeit des Vertrages beträgt 39 Monate, beinhaltet jedoch die Möglichkeit einer Verlängerung um weitere 24 Monate. Die Höhe des Auftragsvolumens wurde nicht bekannt gegeben. Die Aktie der QSC AG befindet sich seit August in einem Aufwärtstrend.
   

Seite 42 von 48