Home News

News - Aktuelles Am Butzweilerhof

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge alle bisher veröffentlichten News.

Vier für Butzweiler

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Donnerstag, den 29. Januar 2009 um 00:00 Uhr

Im Rahmen einer Feierstunde ehrte der Vorsitzende der 'Stiftung Butzweilerhof', Dr. Edgar Mayer, vier Männer, die der Stiftung schon seit ihren Anfängen vor fast 20 Jahren eng verbunden sind. So half der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Köln, Dr. Norbert Burger, bereits 1992 der Stiftung dabei, auf dem Gelände der damals noch bestehenden Bundeswehrkaserne eine Geschäftsstelle einzurichten. Außerdem übergab er 1995 das Luftfahrtdenkmal der Öffentlichkeit und ist seit dem Jahr 2000 auch Kuratoriumsmitglied der Stiftung.
Oberst a.D. Wolfgang Grigull förderte hingegen die Verhandlungen zwischen Verteidigungsministerium und Stiftung bezüglich eines Mietvertrags.
Hans Joachim Hiedemann unterstützte als Sponsor in den Gründungsjahren die ersten Renovierungsarbeiten am historischen Flughafengebäude, und Architekt Paul Heinz Eckhard entwickelte die Pläne für die späteren Arbeiten. Für diese Verdienste um den Erhalt des historischen Flughafens Butzweilerhof wurden die vier Männer nun mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.
 

Chancen in der Krise

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 28. Januar 2009 um 00:00 Uhr

Angesichts der Finanzkrise hat die Bundesregierung ein Paket von Maßnahmen geschnürt, um Arbeitsplätze zu erhalten und die Qualifizierung von Mitarbeitern zu verbessern. Für die Unternehmen Am Butzweilerhof dürften vor allem folgende Beschlüsse von Bedeutung sein: - Zur Qualifizierung von Beschäftigten wird das Programm WeGebAu (Abkürzung für Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen, eine Weiterbildungsinitiative der Bundesagentur für Arbeit) geöffnet und um 200 Mio. € pro Jahr aufgestockt, - die für Deutschland zur Verfügung stehenden Mittel des Europäischen Sozialfonds werden für die Förderung von Qualifizierung während Kurzarbeit und zur Förderung von Projekten zur Beratung von Unternehmen zur Beschäftigungssicherung für die Jahre 2009 und 2010 um insgesamt 200 Mio. € aufgestockt. - Für die Wiedereinstellung von Arbeitnehmern in der Leiharbeit werden Zuschüsse zur Qualifizierung in den Jahren 2009 und 2010 aus dem Haushalt der BA zur Verfügung gestellt. Wir wollen bis Ende Januar ein Gesetzgebungsverfahren einleiten, das für die Zeitarbeit im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) eine Lohnuntergrenze etabliert, die die Tarifautonomie wahrt. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie: www.bmwi.de
   

Frohes neues Jahr

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 31. Dezember 2008 um 00:00 Uhr

Die Initiative Köln Butzweiler-Ossendorf wünscht allen Unternehmern, Mitarbeitern und Kölnern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009!

   

Neue Autobahnauffahrt wird geöffnet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Montag, den 22. Dezember 2008 um 00:00 Uhr

Oberbürgermeister Fritz Schramma (Foto) hat heute die erneuerte Autobahnauffahrt Köln Longerich und die ausgebaute alte Escher Straße in Betrieb genommen. Damit wurde 'eines der bedeutendsten Verkehrsprojekte der letzten Jahre' seiner Bestimmung übergeben, wie Schramma erklärte. Das Ausbauziel sei Monat früher als geplant erreicht, sagte Schramma. Klaus Harzendorf, Leiter des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik, dankte ausdrücklich den Unternhemen SKI Standort Köln-Immobilien und Ikea, die 'viele Hindernisse aus dem Weg geräumt und finanzielle Unterstutzung geleistet haben', sowie den Bauunternehmen, die mit 'rasender Geschwindigkeit und hoher Qualität', gebaut hätten. Der Ausbau ist somit deutlich vor der Eröffnung der neuen Ikea-Filiale Butzweilerhof abgeschlossen. Oberbürgermeister Schramma sagte, dass nun der Verlängerung der Linie 5 eine 'enorme Bedeutung' zukommt. Sie sol ab Ende 2010 bis kurz vor das Coloneum fahren. Möglich gemacht werden soll dies durch eine bundesweit einmalige Anschubfinanzierung: ortsansässige Unternehmen wollen 5 Mio Euro investieren, um den Bau zu ermöglichen.
   

Netcologne: TÜV-geprüfter Service

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dienstag, den 16. Dezember 2008 um 00:00 Uhr

Der Telekommunikationsanbieter Netcologne hat seine Serviceleistungen einer TÜV-Prüfung unterzogen. Dafür wurden Aspekte wie der Ablauf des Vertragsabschlusses, die telefonische Kundenberatung, der E-Mail-Service, der Umgang mit Beschwerden und das Preis-Leistungsverhältnis unter die Lupe genommen.
„Mit der Servicebewertung von 1,83 sind wir überaus zufrieden“, so Werner Hanf, Geschäftsführer von Netcologne. „Wir werden aber weiter in die Verbesserung unserer Servicequalität investieren und hierfür auch zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Ziel ist es, unseren Kunden einen Service zu bieten, der über der Note von 1,83 liegt. Gerade das unterscheidet uns als regionalen Anbieter von den bundesweiten Wettbewerbern.“
Die Ergebnisse des TÜV basieren auf einer Befragung von 5.000 Netcologne-Kunden. Dabei schnitt vor allem der Vertragsabschluss mit einer Note von 1,54 hervorragend ab. Ein weiterer Pluspunkt für das Unternehmen: Die kurze Dauer zur Freischaltung eines Anschlusses.
   

Seite 8 von 46